MenuMENU

zurück

2021-12-08 08:18:37, Jamal Tuschick

Sasha Waltz & Guests tanzt »In C« erstmals zu Live-Musik im Berliner radialsystem und im Livestream // »Bang on a - Terry Riley © Jo Glinka 2021

„In C“ von Sasha Waltz & Guests mit den „Bang on a Can All-Stars“

»In C« von Sasha Waltz & Guests wird vom 10. bis 12. Dezember zum ersten Mal gemeinsam mit den »Bang on a Can All-Stars« live im Berliner radialsystem aufgeführt - sowie am 12. Dezember parallel in einem Livestream für ein (inter)nationales Publikum übertragen. Am 11. Dezember ist zudem ein Konzert der US-amerikanischen Musiker*innen geplant - auf dem Programm steht auch die Uraufführung eines neuen Werks des Komponisten Nick Dunston. Die Berliner Tanzcompagnie eröffnete Ende November mit dem Klassiker »Allee der Kosmonauten« ein neues Zentrum für Kunst und Kultur in Sofia.

*

Vom 10. bis 12. Dezember 2021 tanzt Sasha Waltz & Guests »In C« zur gleichnamigen Musik von Terry Riley (1964) erstmals zu Live-Musik im radialsystem. Es spielt das New Yorker Kollektiv »Bang on a Can All-Stars«, zu deren Aufzeichnung (2001) die Berliner Tanzcompagnie ihr neues Projekt bisher performte. Die Vorstellung am 12. Dezember um 18 Uhr wird parallel in einem Livestream übertragen. Im Anschluss an die Vorstellung am 11. Dezember bringen die »Bang on a Can All-Stars« in einem Konzert Klassiker ihres Repertoires sowie eine Uraufführung des in Berlin lebenden amerikanischen Komponisten Nick Dunston auf die Bühne des radialsystems.

»In C« von Sasha Waltz & Guests ist eine farbenfrohe Exkursion in die Welt der Minimal Music. Basierend auf Terry Rileys gleichnamiger, revolutionärer und offener Komposition entwickelte Sasha Waltz gemeinsam mit ihren Tänzer*innen choreographisches Material, das einer ähnlich variablen Struktur folgt und daher Raum für immer neue Variationen lässt. »In C« ist ein experimenteller, sich konstant entwickelnder Prozess, der den langjährig ausgearbeiteten Arbeitsansatz von Sasha Waltz & Guests und den Dialog von Tanz, Musik und Raum digital wie analog noch einmal weiterdenkt. Das Projekt wurde im März 2021 sehr erfolgreich in einem Livestream aus dem radialsystem digital uraufgeführt und erlebte seither mehrere Umsetzungen und Gastspiele in Ludwigsburg, Köln und München sowie im September die Berliner Live Premiere im radialsystem.

Die New Yorker Formation »Bang on a Can« wurde 1987 von den Komponist*innen Michael Gordon, David Lang und Julia Wolfe gegründet und ist eine internationale Gemeinschaft, die sich innovativer Musik verschrieben hat. 2001 veröffentlichte das Kollektiv eine eigene Interpretation des minimalistischen Klassikers »In C« von Terry Riley, umgesetzt mit einer außergewöhnlichen Kombination von verstärkten Instrumenten aus der ganzen Welt. Die 1992 von »Bang on a Can« gegründeten »Bang on a Can All-Stars« sind ein sechsköpfiges Ensemble, das die Grenzen zwischen Klassik, Jazz, Rock, Weltmusik und experimenteller Musik überschreitet und weltweit für ultradynamische Live-Auftritte und Aufnahmen innovativer Musik bekannt ist. Auf dem Konzert-Programm der »Bang on a Can All-Stars« am 11. Dezember stehen Werke von Michael Gordon, David Lang, Julia Wolfe, Meredith Monk, Steve Martland sowie die Premiere eines neuen Stücks von Nick Dunston.

In C
Sasha Waltz & Guests
Terry Riley
mit Live-Musik der »Bang on a Can All-Stars«
10. 11. Dezember 2021, 20 Uhr
12. Dezember 2021, 18 Uhr
radialsystem

Die Vorstellungen sind ausverkauft, die Vorstellung am 12. Dezember um 18 Uhr wird parallel im Livestream übertragen auf
www.sashawaltz.de
www.radialsystem.de
https://bit.ly/InClive (YouTube-Kanal von Sasha Waltz & Guests)
live.bangonacan.org

Konzept / Choreographie
Sasha Waltz
Kostüm
Jasmin Lepore
Licht
Olaf Danilsen
Konzept / Dramaturgie
Jochen Sandig
Tanz / Choreographie
Sebastian Abarbanell
Edivaldo Ernesto
Melissa Figueiredo
Tian Gao
Hwanhee Hwang
Annapaola Leso
Michal Mualem
Sean Nederlof
Zaratiana Randrianantenaina
Aladino Rivera Blanca
Orlando Rodriguez
Joel Suárez Gómez

Live Musik
Bang on a Can All-Stars
Bass Robert Black
Klavier Vicky Chow
Schlagwerk David Cossin
Cello Arlen Hlusko
E-Gitarre Mark Stewart
Klarinette und Saxophon Ken Thomson

Eine Produktion von Sasha Waltz & Guests. Made in radialsystem.
Die Vorstellungen sowie der Livestream sind Teil von »Wunderbar Together«, einer gemeinschaftlichen Initiative, die vom Auswärtigen Amt gefördert und vom Goethe-Institut realisiert wird.