MenuMENU

zurück

2022-05-25 06:55:27, Jamal Tuschick

Thinking of Israel

I want to be free like the air that stretches from Haifa to Beirut.

I want to fly like the birds all over Europe, Asia and Africa ... Mati Shemoelof

*

Ein (bisher noch nie dagewesener) Schwerpunkt des ID Festivals ist in diesem Jahr die Literatur, vor allem die Lyrik oder Poesie. Sei es in Form von Schreibwerkstätten, Paneldiskussionen und Rezitationspräsentationen oder auch als Teil der Konzert-Performance „Die Kreuzberg Sonate“ am 5.6.2022 um 19:00.

Einer der Stars des ID Festivals - Mati Shemoelof © Jamal Tuschick

Schawuot

Radialsystem Berlin

Das ID Festival bittet zur großen Schawuot-Feier: 2022 fallen das christliche Pfingsten und das jüdische Erntedankfest Schawuot, das die (Um)Gründung des israelitischen Volkes mit dem Empfang der Thora am Berg Sinai markiert, auf ein und denselben Tag, den 5. Juni. Grund genug für das israelisch-deutsche Festival, den Austausch zwischen den Kulturen zu feiern – etwa mit der visionären Kraft der mehrsprachigen Literatur weit jenseits gängiger Übersetzungsmaschinen oder mit der Umwandlung von Poesie in Musik. Oder, wenn der Fotograf Benyamin Reich in Ausstellung und Diskussion Lust auf Heiligkeit macht. Als Höhepunkt des Abends kreiert der israelische Rockstar Eran Zur – erstmals zu Gast auf einer deutschen Bühne – gemeinsam mit weiteren Größen der israelischen Musikszene einen Mix aus Poesie, Rock, Indie Folk und klassischer Moderne. Im Kultursalon im Stil der frühen jüdischen Salons geht mit Live-Malerei, den gefragtesten Alternative-Jazz-Acts der jungen Tel Aviver Musikszene, mit Afro Beat, Electronic, Funk und traditionellen Schawuot-Speisen und –Getränken ein Tag voller Begegnungen zu Ende.

Das ID Festival ist Plattform der israelischen Kulturszene in Deutschland. Seit der Gründung 2015 fördert das mit dem europäischen Festivalpreis ausgezeichnete israelisch-deutsche Festival unter der Leitung des Pianisten und Komponisten Ohad Ben-Ari die Zusammenarbeit zwischen Künstler:innen und Institutionen beider Länder.

MIFGASH I: Poetische Übersetzungen

Eine Begegnung von Musik und Dichtung

mit Dory Manor, Eran Zur

12:30 – 14:00 | Studio C | Performance & Diskussion

Sprache: Englisch & Deutsch

Einer der bekanntesten Singer-Songwriter Israels und ein renommierter

Dichter, Übersetzer und Herausgeber treffen aufeinander und eröffnen eine

faszinierende Welt des Komponierens von Musik zu Gedichten.

https://idfestival.de/de/mifgash-i/

MIFGASH II: Begegnungen zwischen den Sprachen

Von der visionären Kraft der mehrsprachigen Dichtung

mit Mati Shemoelof

14:30 - 16:30 | Studio C | Schreibwerkstatt & Diskussion

Sprache: Deutsch, Hebräisch, Englisch & weitere Sprachen

Mit praktischen Tipps stellt der Workshop eine Methode des multilingualen

Schreibens vor. Mithilfe der Überschreitung der Sprachgrenzen soll

versucht werden, die besondere Erfahrung von Menschen mit

Migrationserfahrung nachzuempfinden. So wird die mehrsprachige Literatur

zum visionären Konzept für Toleranz und Verständigung – zur Erhaltung

einer blühenden kulturellen Vielfalt jenseits der gängigen

Übersetzungsmaschinen.

https://idfestival.de/de/mifgash-ii/

„Eran Zur: Die Kreuzberg Sonate“ feat. Geva Alon, Sivan Shavit

Opening Acts: Shaul Bustan Trio, Hamuchtar

19:00 Halle | Konzert - Israelischer Rock / Alternative Rock / Indie Folk

/ Klassische Moderne

Der israelische Rockstar Eran Zur ist erstmals zu Gast auf deutschen

Bühnen! In einem aufregenden Schlagabtausch aus Wort und Musik entwirft er

gemeinsam mit seinen Weggefährt:innen – allesamt Größen der israelischen

Musikszene - einen überraschenden Mix aus Poesie, Rock, Indie-Folk,

Tolstois Kreutzersonate und klassischer Moderne.

https://idfestival.de/de/die-kreuzberg-sonate/

ID Festival: Schawuot

israelisch-deutsches Festival

Musik – Poesie – Kunst – Party

  1. Juni 2022 | ab 12:30