MenuMENU

zurück

2022-01-18 06:12:39, Jamal Tuschick

Soul Sex versus Sex as usual

„Dann betraten wir einen Raum mit Gemälden des siebzehnten Jahrhunderts, darunter auch Poussins ‚Ein Tanz zur Musik der Zeit‘. ‚Das kenne ich‘, sagte ich.“

Präludium im Protestgewitter

„Nefes kesici” – atemberaubend“ erscheint Özgür ‚Oz‘ Arsel die angehende Juristin Abigail ‚Abbie‘ Jones. Die walisische Britin findet den Istanbuler „intelligent und süß“. Seine Nähe elektrisiert sie auf Anhieb.

Sie studieren in London, fiebernd vibrierend von der Freiheit in sturmfreien Buden. Im Sturmlauf einer Demonstration begegnen sie sich zum ersten Mal. Abbie kippt aus den Latschen. Oz kümmert sich um die Asthmatikerin. Der ungemein stattliche „Retter“ entzückt Abbie auf den ersten (verschwommenen) Blick. Sie registriert das Interesse anderer Frauen. Sie „machen (Oz) schöne Augen“. Bald erfährt die Schwärmende, dass Oz‘ Heimkehr unmittelbar bevorsteht.

Caroline Khoury, „Nur ein einziger Tag“, Roman, aus dem Englischen von Christel Dormagen, Insel Verlag, 14.95 Euro

Alles läuft auf eine einmalige Gelegenheit für Abbie und Oz hinaus. Sie folgt ihm auf dem Parcours seines letzten Tages in London. Abbie begleitet den Unwiderstehlichen zur Wallace Collection am Manchester Square.

Vor Nicolas Poussins barocker Allegorie Ein Tanz zur Musik der Zeit testet das Begehren seine Reichweite. Abbie und Oz tasten sich ab wie defensive Boxerinnen.

„Als er dieses Gemälde in der Londoner Wallace Collection gesehen habe, schreibt Anthony Powell in seinen Memoiren, habe er gewusst, wie sein (Epos Ein Tanz zur Musik der Zeit) aussehen solle, nämlich wie Menschen sich nach einer Melodie bewegen, die ihnen die Zeit vorgibt.“ Quelle

*

Die Londoner Straße verschwimmen „magisch“ im abendlichen Nebel, als Abbie und Oz ihren Weg fortsetzen.

„Und seine Stimme. Sie lockte mich, als wäre ich Odysseus, der dem Gesang der Sirenen nicht widerstehen kann.“

Schon schnappt die Hyäne Frustration nach Abbie, da Oz sie immer noch nicht geküsst hat.

Traut er sich nicht? Halten Ihn amouröse Verpflichtungen zurück?

Endlich tanzen Abbie und Oz zu Solomon Burkes Cry to Me.

*

Ich improvisiere auf der Melodie von Caroline Khourys Roman.

Symbolfoto © Jamal Tuschick

Vorübergehend unvergänglich

Während die eheliche Sexualität sich vollständig erschöpft und als leeres Formular lustlos, aber vorwurfsvoll hin- und hergeschoben wird, revitalisiert sich Katrin Lykke in ihrem Verhältnis zu Gerkan Battūta.

Gerkan wuchs an der Küste in einer Einer-gegen-alle-Konstellation auf. Allein unter gewaltigen Fischköpfen war die Schulbibliothek zu seiner Zuflucht geworden. Gerkan entging den Schwärmen ferner ins Training. Er wurde gut genug, um den Besten einer Goldenen Ära nahe zu kommen. Seine Götter hießen Stefan Kretzschmar, Volker Zerbe, Klaus-Dieter Petersen. Gerkan betete ihre Rekorde herunter. Er rekonstruierte Spielzüge.

Gerkan hatte sich als Kind hinter einer Mauer aus Handballbegeisterung versteckt. Er ist nun Arzt. Kiezarzt. In einer Gegend für Ausgegrenzte lässt Gerkan es sich gut gehen. Zur häuslichen Weitläufigkeit gehört ein Panoramablick aufs Elend, das im richtigen Abstand wie der allerschönste Trubel erscheint. Man sieht buchstäblich herab auf die Emanationen und die Protagonist:innen der Sucht.

Ja, Gerkan hat alles richtig gemacht. Er hat einen weißen Beruf, eine weiße Frau, eine weiße Wohnung, eine Garage und ungefähr zweihundert Kochbücher. Er ist im kommunalen FDP-Kulturausschuss. Im Flur wartet ein Kinderwagen auf die Dinge, die da kommen mögen.

Seitensprungziel

Katrins Schwung, ihre Bereitschaft, sich in Schwierigkeiten zu stürzen, spornt Gerkan an.

Die Überschreitungen eines gebundenen Mannes machen Lust auf mehr. Gerkan lebt eheähnlich mit Dara Ruusunpunainen zusammen, die sich für so gut wie verheiratet hält. Die Unternehmerin übersieht ihre Konkurrenz. An erster Stelle ihrer Rivalinnen steht nicht Katrin, sondern Antigone von Pechstein. Gerkan prahlt vor der Kunsthistorikerin mit vorübergehend unvergänglichen Formulierungen. Antigone neigt Gerkan gerade so eben zu. Der smarte Postmigrant kommt neben anderen in Frage. Antigone kann mit Gerkan mühelos abfahren. Zum Après-Ski sieht die Welt schon wieder anders aus.

Ein erotischer Schausteller mit Fitnessstudiomuskeln, gewachster Haut und persönlich haftendem Glied diskreditiert sich in seiner Annehmbarkeit. Ich rede von Gerkan, so wie Antigone ihn sieht. Gerkan denkt an Antigone, während Katrin ihm ihre Ehe auseinandersetzt. Warum muss man sich so was anhören? Weil man glauben möchte, dem Gatten etwas voraus zu haben, als begehrtes Seitensprungziel?